Ihr Warenkorb ist leer

Meine LEW – Ihr persönliches Kundenkonto

Das LEW Kundenkonto bietet Ihnen den bequemsten Weg zu unseren Services, wann und von wo – das bestimmen Sie! Mit wenigen Klicks Zählerstand übermitteln, Abschläge anpassen oder Rechnungen einsehen.

      Die Welt der Bienen entdecken

      Wer rettet unser Ökosystem?

      Die Welt der Bienen entdecken
      Die Welt der Bienen entdecken

      Weltweit rufen Naturschützer seit Jahren dazu auf, etwas gegen das Bienensterben zu unternehmen, da Bienen für unser Ökosystem enorm wichtig sind. Um Kindern das Wunderwerk Biene und seine wichtige Bedeutung für Mensch und Natur ein Stück näher zu bringen, bietet 3malE erlebnisreiche Aktionen an. Zur Auswahl stehen:

      Erlebnisbesuch Honigdorf Seeg

      Programm

      Die Führung beginnt bereits am Bahnhof mit der Abholung der Gruppe durch das Team aus dem Honigdorf Seeg.
      Über den Erlebnispfad geht es zur Erlebnisimkerei (ca. 900 m Weglänge). Während der kurzen Wanderung werden 3 Stationen auf dem Erlebnispfad behandelt.
      In der Erlebnisimkerei gibt es zur Stärkung einen Honigsprudel, der mit den Schülern aus Wasser, Zitrone und Honig hergestellt wird.
      Anschließend besteht die Möglichkeit eine kurze Pause zu machen.
      Danach beginnt das Programm in der Erlebnisimkerei mit grundsätzlichen Informationen über die Biene (angepasst an die Altersstruktur der Schüler). Es folgt die Besichtigung des Bienenhauses. Hier wird die Biene gesehen, gehört und „gerochen“. Im Bienengarten warten schließlich die Klotzbeute, der Sonnenwachsschmelzer und die Freilandhaltung auf die Schüler Nach der Besichtigung des Bienenhauses geht die Gruppe weiter in den Schleuderraum. Sofern volle Waben zur Verfügung stehen, können die Schüler den Honig aus der Wabe schleudern und ihn anschließend selbst abfüllen.

      • Dauer: 2,5 - 3 Stunden (je nach Länge der Pause)

      • Zielgruppe: Grundschule - Berufsschule (Programm wird an die Altersstufe angepasst)

      • Max. Teilnehmerzahl: eine Klasse

      • Veranstaltungsort: Honigdorf Seeg

      Erlebnisbesuch im bayerischen Bienenmuseum Illertissen

      „Bienen, Wachs und Honigduft“

      Kleine und große Bienenforscher können im Museum von Frühjahr bis Herbst eine Bienenkönigin, Arbeiterinnen und Drohnen in einem gläsernen Schaubienenstock studieren und das rege Treiben auf den Waben beobachten. Aber nicht nur das gibt es zu entdecken: Millionenjahre alte Ur-Bienen in Bernstein, Gerätschaften aus der Imkerei, Grafiken aus den letzten 500 Jahren und vieles mehr können Schüler im Bienenmuseum erforschen und bestaunen.

      Mit seinen vielfältigen und ausgefallenen Objekten rund um das Thema Honigbiene ist das Bayerische Bienenmuseum gerade für Kinder ein spannender, interessanter und unterhaltsamer Ort zum Lernen und Erfahren.

      Bei altersgerechten Führungen lernen Schüler viel Spannendes und interessantes über das Leben der Honigbiene, die Geschichte der Imkerei und die Bedeutung der Biene für den Menschen seit der Antike bis heute.

      Ein 3D – Bienenfilm „Das Leben ist (k)ein Honigschlecken“ kann ergänzend dazu gebucht werden. Hier sehen die Kinder nochmals im Film die Honigproduktion und das Leben der Bienen - mit 3D-Effekt- zum Greifen nahe.

      Ein kleiner Workshop kann die Führung auf praktische Weise ergänzen. Aus Bienenwachs-Platten werden kleine Kerzen gedreht und duftende Deko- und Geschenkanhänger gestaltet.

       

      Die Dauer der Veranstaltung richtet sich individuell nach Zeit und Aufnahmefähigkeit der Gruppe.

      • Zielgruppe: 1. - 8. Klasse

      • Dauer Führung: ca. 1 Stunde

      • Dauer Führung und 3-D-Bienenfilm: ca. 1,5 Stunden

      • Dauer Workshop: ca. 45 Minuten

      • Veranstaltungsort: Vöhlinschloss Illertissen

      Angebot der Umweltstation Augsburg zur Wild- und Honigbiene

      Programm:

      Warum halten die Menschen Honigbienen? Warum sind Bienen und ihre Produkte so wichtig für uns? Zusammen mit einer Imkerin erfahren die Kinder spannende Dinge über die Honigbienen und können sie ganz nah beobachten.
      An der Insektennistwand im Botanischen Garten können unterschiedliche Insekten und ihre "Brutröhren" beobachten werden. Vermittelt wird Wissenswertes zum Brutverhalten von Wildbienen und Co.

      • Zielgruppe: 1.- 4. Klasse

      • Dauer: Max. 2 Stunden

      • Veranstaltungsort: Botanischer Garten Augsburg

      • Dieses Paket stellen wir 3 Schulen zur Verfügung.

      Beitrag der Schule

      • Verlinkung der Schulhomepage mit www.lew-3malE.de
      • Presseinformation zum Engagement der Lechwerke AG

      Was Sie ebenfalls interessieren könnte