Ihr Warenkorb ist leer

Meine LEW – Ihr persönliches Kundenkonto

Das LEW Kundenkonto bietet Ihnen den bequemsten Weg zu unseren Services, wann und von wo – das bestimmen Sie! Mit wenigen Klicks Zählerstand übermitteln, Abschläge anpassen oder Rechnungen einsehen.

      Nachhaltige Nutzung am Fellhorn in Oberstdorf

      Wie Technik, Natur und Mensch Hand in Hand gehen

      Nachhaltige Nutzung am Fellhorn in Oberstdorf
      Nachhaltige Nutzung am Fellhorn in Oberstdorf

      Wie funktioniert eine Bergbahn? Wie hoch ist der Energieverbrauch und welche Energien werden eingesetzt? Wie lassen sich Naturschutz und Tourismus miteinander vereinen? Diese und weitere Fragen werden geklärt, wenn es auf Exkursion nach Oberstdorf geht. Die Teilnehmer dürfen einen exklusiven Blick hinter´die Kulissen der Bergbahnen werfen. Hier erfahren sie am Beispiel Fellhorn bei einem Vortrag und auf einer geführten Wanderung, wie Mensch, Natur und Technik miteinander in Einklang gebracht werden können. Aufgezeigt und erklärt werden u. a. das besucherlenkende Wegekonzept, umweltschonende Baumaßnahmen im alpinen Raum, maschinelle Beschneiung sowie die Pistenpräparierung. Die Bestrebungen der Fellhornbahn, Erneuerbare Energie zu erzeugen und zu nutzen, kommen ebenso zur Sprache wie die Überlebensstrategien und der Schutz von Flora und Fauna.

      Programm:

      Treffpunkt Fellhorn Talstation – anschließend gemeinsame Auffahrt zur Bergstation

       

      Theorie-Teil
      Begrüßung und Vortrag

       

      Führung und Wanderung


      Gemeinsame Talfahrt

      Referentin

      Regine Willinsky
      Referentin

      Regine Willinsky

      ist Beratungsrektorin a. D., leitete mehrere Jahre den Arbeitskreis „Bildung für Umwelt und Nachhaltigkeit“ bei der Regierung von Schwaben und führte im Auftrag der Akademie für Lehrerbildung und Personalführung in Dillingen zahlreiche Lehrgänge und Seminare durch. Ihr Wissen gibt sie aktuell in Exkursionen und Vorträgen zu den Themen Natur und Technik – Schutz und Nutzung im Einklang mit der Bergwelt sowie Blumenpracht der Allgäuer Hochalpen weiter.

      In Kooperation mit:  

      Das könnte Sie ebenfalls interessieren