Vortragsabend Medienerziehung

Vortragsabend mit Tipps zum Medienumgang in der Familie

Do., 28.03.2019, 17:00 - 20:45 Uhr

Die Allgegenwärtigkeit der Medien gehört heute bereits zur Lebenswelt der Kleinsten und so beginnen Kinder auch immer früher, Medien selbst zu nutzen. Der Vortragsabend thematisiert deshalb die Medienerziehung und Mediennutzung von Kindern ab dem Grundschulalter bis etwa 13 Jahre. Wie führt man Kinder an einen verantwortungsvollen Umgang mit Medien heran und welche Gefahren sollte man dabei nicht außer Acht lassen? In zwei Vorträgen werden hilfreiche Hinweise und Tipps dazu gegeben.


Michael Gurt:
Medienumgang in der Familie
Wie können Eltern den Medienumgang ihrer Kinder sinnvoll gestalten?

Vortragsinhalte:
• Fernsehen (linear und online): Einschätzung des aktuellen Programms nach pädagogischen Kriterien
• anregendes Programm für verschiedene Altersgruppen, Wissens- und Informationssendungen für Kinder
• Streaming-Anbieter: Was ist zu beachten (Jugendschutz, Datenschutz, Kosten)?
• YouTube: zwischen Faszination und Vermarktung
• Thema Werbung: Was verstehen die Kinder im Altersverlauf? Wie kann man Werbekompetenz stärken?
• kreativ mit Medien: Ideen für aktives und kreatives Medienerleben
• Games: Von Free-to-Play bis Fornite: Was müssen
Eltern wissen?


Klaus Kratzer: Das Smartphone ist kein Spielzeug

Vortragsinhalte:
• Zahlen aus der KIM-Studie 2018 zum Medienkonsum der Kinder
• Thema grooming: Definition Begriff grooming; Wie oft werden solche Taten angezeigt? Zahlen aus der Kriminalstatistik;
  Schilderung von Fällen im Bereich der Kriminalpolizei Augsburg; Wie kann ich mein Kind schützen? Vorstellung eines
  Präventionsprojektes, das im Einzugsbereich des Polizeipräsidiums Schwaben Nord seit Jahren erfolgreich umgesetzt wird.


Programm:

Vortrag I
Medienumgang in der Familie
Michael Gurt, JFF

Get-together

Vortrag II
Das Smartphone ist kein Spielzeug
Klaus Kratzer, Kriminalpolizei Augsburg

 

Zielgruppe & Teilnehmerzahl

Veranstaltungsort

Anmeldung & Anmeldeschluss

Referenten