30. July 2012, Lechwerke AG

Wettbewerb „UNSERE SONNE – EUER STROM“: Fotovoltaikanlagen für sechs Kindergärten der Region

Ökostrom-Förderfonds der Lechwerke schüttet 42.000 € aus

Kindergärten aus Diedorf, Günzach, Memmingen, Obergünzburg, Peiting und Wettenhausen haben beim Lechwerke-Wettbewerb „UNSERE SONNE – EUER STROM“ eine Fotovoltaikanlage im Wert von jeweils 7.000 Euro gewonnen. Die Mittel stammen aus dem Förderfonds des vom TÜV Süd zertifizierten Ökostromprodukts Strom Aqua Natur der Lechwerke (LEW). Ein fixer Anteil aus dem Verbrauchspreis fließt in diesen Fonds, der jährlich in Abstimmung mit dem TÜV Süd ausgeschüttet wird.

Zur Auswahl der Kindergärten hatte LEW im Frühjahr den Wettbewerb „Unsere Sonne – euer Strom“ ausgeschrieben. Kindergärten aus der Region konnten sich mit einem Projekt zum Thema Sonnenenergie um eine Fotovoltaikanlage bewerben. Eine Jury hat die Gewinnerprojekte ausgewählt. Vor allem die Kreativität, die Originalität und der motivierende Charakter der Projekte waren dabei entscheidend.

Gewonnen haben:
• der katholische Kindergarten Herz Mariä aus Diedorf
• der Bauernhofkindergarten d’Heijucker aus Günzach/Immenthal
• der Heilpädagogische Kindergarten Hand-in-Hand aus Memmingen
• der Kindergarten „Sonnenschein“ aus Obergünzburg
• sowie der Kindergarten Birkland aus Peiting/Birkland
• der Kneipp-Kindergarten aus Wettenhausen

[Details zu den Projekten finden Sie im Anhang.]

„Ziel des Wettbewerbs war, Kinder bereits im Vorschulalter für regenerative Energiequellen, speziell für Sonnenenergie, zu interessieren und zu sensibilisieren“, sagte Matthias Schwanitz, Leiter Privatkundenvertrieb bei LEW, bei der Vorstellung der Gewinner am vergangenen Freitag. „Es freut uns, dass wir den Ausbau der erneuerbaren Energien in unserer Region mit dem Wissensdurst und dem Interesse der Kleinsten für dieses Thema verbinden konnten. Wir hoffen, dass der Wettbewerb damit in jeder Hinsicht nachhaltig wirkt.“

Die Gewinner-Kindergärten erhalten noch in diesem Jahr ihre Fotovoltaikanlage, inklusive Installation und Anschlusskosten, im Wert von je etwa 7.000 Euro. Die entstehenden Erlöse von jährlich etwa 500 bis 600 Euro verbleiben bei den Kindergärten – so profitieren die Kindertagesstätten auch langfristig von den Anlagen. Darüber hinaus erhalten die Gewinner einen Solarspiel- und Experimentierkoffer im Wert von je 420 Euro, um das Verständnis und den Umgang mit Energie auch in Zukunft spielerisch zu erlernen. Die anderen teilnehmenden Kindergärten dürfen sich über Ausflüge ins LEGOLAND® Deutschland sowie ein Überraschungspaket zum Spielen und Kreativ sein freuen.

Die Bekanntgabe der Gewinner fand im Heilpädagogischen Kindergarten „Hand-in-Hand“ in Memmingen statt. Dr. Ivo Holzinger, Oberbürgermeister der Stadt, nahm an der Veranstaltung teil und beglückwünschte die ausgezeichneten Kindergärten: „Von eigenen Experimenten zur Sonnenenergie, über Exkursionen bis hin zum Erstellen eines eigenen Buchs oder dem Bau einer Solardusche – was die Kinder mit ihren Betreuern sich haben einfallen lassen und umgesetzt haben, ist beeindruckend. So konnten sich die Kleinsten schon früh mit dem Zukunftsthema Energie auseinandersetzen.“

Die Lechwerke bieten bereits seit 2006 ein Ökostromprodukt an, das zu 100 Prozent aus Wasserkraft stammt und durch den TÜV SÜD zertifiziert wird. Ein fixer Anteil des Entgeltes fließt in einen Fördermittelfonds. Diese Geldmittel vergibt LEW in Abstimmung mit dem TÜV SÜD zur Förderung sinnvoller neuer Erzeugungsmaßnahmen aus umweltverträglichen und regenerativen Energiequellen. Zusätzlich investiert LEW 1 Euro pro Monat und Vertrag in die Förderung regionaler Naturschutzprojekte.

Die LEW-Gruppe ist als regionaler Energieversorger für rund 500.000 Kunden in Bayern und Teilen Baden-Württembergs tätig. LEW beschäftigt mehr als 1.700 Mitarbeiter, ist mit 35 Wasserkraftwerken einer der führenden Erzeuger von umweltfreundlicher Energie aus Wasserkraft in Bayern und bietet Dienstleistungen in den Bereichen Netz- und Anlagenbau, Energieerzeugung und Telekommunikation an. Die Lechwerke AG gehört zur RWE-Gruppe.

Bildunterschrift: Fotovoltaikanlagen für sechs Kindergärten der Region: Matthias Schwanitz, Leiter Vertrieb Privatkunden (vorne kniend), übergab die Hauptgewinne an die Vertreterinnen und Vertreter der Kindergärten aus Diedorf, Günzach, Memmingen, Obergünzburg, Peiting und Wettenhausen.

Dowloads